Mitteilungen

Weitere Videoandacht

Pfarrerin Kerstin Lube ist weiterhin digital für Sie da! | © Foto - Sebastian Lube

Herzlich laden wir Sie dazu ein, diese Woche am 3. Mai, am Sonntag Jubilate um 10 Uhr, noch einmal gemeinsam Andacht per Videokonferenz zu feiern! Dieses Mal aber nicht wie sonst über die Plattform Jitsi Meet Ekir, denn diese hatte in den letzten Wochen erhebliche technische Probleme, sondern über Zoom.

Einige Hinweise zu unserer Nutzung von Zoom:
Der Kirchenkreis Jülich hat uns als Gemeinde dankenswerterweise eine Zoom Lizenz zur Verfügung gestellt, die über Connect4Video läuft. Dieser Dienst bietet an, die Videokonferenzen über Zoom, die ja eigenlich auf amerikanischen Servern laufen, auf deutsche Server umzuleiten. Damit entspricht die Nutzung von Zoom über Connect4video laut der EKD Stabstelle Digitalisierung auch den deutschen Datenschutzrichtlinien.

Das Passwort zur Videoandacht erhalten Sie per E-Mail. Wenn Sie noch nicht im Verteiler eingetragen sind, melden Sie sich gerne bei Kerstin Lube. Die Teilnahme über die Zoom-App (Android / iOS) ist ebenfalls möglich!

Eröffnung eines Barfuß-Pfades an der Kreuzkirche in Dürwiß

Sarah Ködderitzsch, unsere Küsterin an der Kreuzkirche in Dürwiß, hatte die Idee, einen Barfuß-Pfad auf der Wiese vor der evangelischen Kirche anzulegen. Noch sind Spielplätze und Ausflugsziele in der Corona-Zeit geschlossen. Deshalb soll der Pfad  Kindern mit ihren Eltern ein nahes Ziel anbieten, das beim Spaziergang angesteuert werden kann.

Auf etwa 10 Metern Länge haben Sarah Ködderitzsch, Jugendmitarbeiter Armin Mannich und Tom Hermann von der Evangelischen Kirchengemeinde einen Weg angelegt, der mit den unterschiedlichsten Naturmaterialien ausgestattet ist. Weicher Rasen, harte Steine und feiner Sand geben an die Füße die unterschiedlichsten Empfindungen weiter. Dazu kommen Felder mit Kies, Korken, Tannenzapfen und Stäben. Angenehm prickelnd und gesund für die Füße ist das allemal. Dazu eine willkommene Abwechslung im Alltag, der für die Kinder in der Corona-Zeit zuweilen sehr angespannt ist! Pfarrer Wolfgang Theiler freut sich, dass der Parcous ab 1. Mai rund um die Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Dass er nur einzeln und mit dem nötigen Abstand gegangen werden kann, versteht sich von selbst!

Digitaler Klingelbeutel

50.000 bis 70.000 Euro gehen an einem gewöhnlichen Sonntag in den Gottesdiensten an Kollekten ein – Gelder, die die Projekte, für die gesammelt wird, fest eingeplant haben. Nun, da die Gottesdienste in unseren Kirchen abgesagt sind, bleiben auch die Klingelbeutel im Schrank. Mit verheerenden Folgen für die Projekte: Ihnen brechen die Finanzmittel, die sie durch die Kollekten erwarten konnten, weg. Aus diesem Grund hat die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) unter dem Motto "Von Herzen geben" eine Website eingerichtet, auf der man online für die Kollektenprojekte spenden kann. Man kann sich dort alle Projekte der letzten Sonntage ansehen, nachlesen, was dieses ausmacht und sich dann entscheiden, wie viel Geld man für welche Institution spendet: https://www.kd-onlinespende.de/organisation/ev-kirche-im-rheinland/display/frame.html

Die Kollekte für nächsten Sonntag Jubilate, den 3. Mai, ist z.B. bestimmt für die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit. Ca. 120.000 junge Menschen engagieren sich in der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinden, Kirchenkreise, Werke und Verbände in der EKiR. Dadurch bietet die Kirche nicht nur Angebote für junge Leute an, sondern wird vielfach auch durch junge Menschen mitgestaltet.
Die Evangelische Jugend im Rheinland (EJiR), vernetzt, fördert und unterstützt die Arbeit dieser jungen Menschen vor Ort. Mit der Kollekte können besondere Projekte und Maßnahmen durchgeführt werden, die sonst von einzelnen Gemeinden oder Kirchenkreisen nicht getragen werden könnten. So bekommen z. B. ehrenamtliche Jugend­liche Hilfestellungen, ihren Glauben auch in Kinder- und Jugendgruppen oder Jugendkirchen sichtbar werden zu lassen. Die Evangelische Jugend unterstützt besondere Aktionen und Initiativen zur Mitbestimmung und Demokratieförderung junger Menschen. Durch besondere Unterstützung wird versucht, die gleichberechtigte Beteiligung von jungen Leuten mit Behinderungen an den Aktivitäten der Evangelischen Jugend zu ermöglichen.

  • Ev. Kirchengemeinde Weisweiler-Dürwiß
    Gemeindebüro

    Bürozeiten:
    Mo, Di, Do, Fr von 9:00 bis 12:00 Uhr

    Burgweg 7, 52249 Eschweiler

    02403 / 65265
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Gemeindezentrum Weisweiler
    Auferstehungskirche

    Burgweg 7, 52249 Eschweiler

    Gemeindezentrum Weisweiler bei Google Maps
  • Gemeindezentrum Dürwiß
    Kreuzkirche

    Konrad-Adenauer-Str. 35, 52249 Eschweiler

    Gemeindezentrum Dürwiß bei Google Maps
  • 1